Schülertransporte

Sicher und mit Freude Postauto fahren

Um die Sicherheit bei Schülertransporten zu gewährleisten, müssen einige grundsätzliche Verhaltensregeln respektiert werden. Die Bemühungen jedes Einzelnen tragen wesentlich zum Komfort und zur Sicherheit während den Schülertransporten bei.

Die Schüler verpflichten sich:

  • Den Chauffeur, die anderen Reisenden und das Fahrzeug zu respektieren
  • Im Bus nicht zu schreien
  • Während der Fahrt an ihrem Platz zu sitzen, dies bis zum vollständigen Anhalten des Busses
  • Bei fehlenden Sitzplätzen sich an den Haltevorrichtungen festzuhalten
  • Mitschüler nicht zu stossen und keine gewaltsame Haltung einzunehmen
  • Den Bus mindestens 1 m vom Strassenrand weg abzuwarten
  • Mit dem Einstieg zu warten, bis der Bus völlig still steht und die anderen Fahrgäste nicht zu stossen
  • Den Zugang zu den Türen freizuhalten, damit andere Fahrgäste aussteigen können

 

Die Postautobetriebe verpflichten sich:

  • Die Eltern in den Bus einzuladen, damit diese sich ein Bild der Situation machen können
  • Den Eltern und der Schulleitung das Benehmen von aggressiven Schülern mitzuteilen
  • Die Eltern und den Schüler vorzuladen, wenn letzterer durch seine Haltung sich selbst oder seine Mitschüler Gefahren aussetzt oder strafbare Handlungen begeht
  • Schwere Vergehen zu bestrafen, mit Entzug des Billets für eine bestimmte Dauer oder sogar mit Strafanzeige

 

Die Schulleitung verpflichtet sich:

  • Die vorliegende Charta an alle betroffenen Schüler zu verteilen
  • Die Schüler über das Verhalten in öffentlichen Verkehrsmitteln zu informieren
  • Eng mit den Postautobetrieben zusammenzuarbeiten, mit dem Ziel, für die Sicherheit und den Respekt von Personen und Material einzustehen

 

Die Eltern verpflichten sich:

  • Eng mit den Postautobetrieben zusammenzuarbeiten, mit dem Ziel, für die Sicherheit und den Respekt von Personen und Material einzustehen

 

Klick

die Vermittlungsstelle für

Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung

im Oberwallis